Anfahrt & Aufstiegsmöglichkeiten

Wegbeschreibung

Im Sommer 

Die Wanderzeit von Pfronten-Steinach beträgt ca. 3 Stunden. Bei Auffahrt mit der Breitenberg- und Hochalpbahn wird die Wanderzeit um ca. 2,5 Stunden verkürzt. Von der Gipfelstation des Sessellifts beträgt der Fußweg noch ca. 30 Minuten. Hierfür ist festes Schuhwerk Voraussetzung.

 

Die Hütte kann sehr gut als Ausgangspunkt und Übergang für Touren ins Tannheimer Tal genutzt werden.

 

Im Winter

Im Winter ist ab dem Sessellift ein präparierter Wanderweg vorhanden. Allerdings ist festes Schuhwerk Voraussetzung für den Aufstieg. Herzlich willkommen sind auch alle Skitouren-Geher zu unserem Stammtisch jeden Mittwoch Abend. Der Ostlerforstweg auf der Rückseite des Breitenbergs bietet eine 6 km lange Rodelstrecke.

 

Aufstiegsmöglichkeiten

Aufgang über die Breitenbergbahn


Aufgang über den Ostlerforstweg

Der Aufstieg über den Ostlerforstweg beträgt ca. 2,5 - 3 Stunden. Der Ostlerforstweg ist im Winter gleichzeitig die Rodelstrecke (6 km). Es besteht in der Hauptsaison eine Busverbindung zwischen dem Parkplatz an der Achtalstraße und dem Parkplatz an der Breitenbergbahn (weitere Informationen dazu telefonisch bei der Breitenbergbahn).


Aufgang über´n Umschlag

Der Aufstieg über´n Umschlag (den Bergrücken des Breitenbergs) beträgt ca. 2 - 2,5 Stunden. Die Route startet am Parkplatz an der Achtalstraße kurz nach dem Gasthof Fallmühle und führt über den Grat des Breitenbergs zur Ostler Hütte.


Aufgang über´n Tiroler Stadl / Taufat (nur für Geübte)

Der Aufstieg über´s Taufat beginnt beim Skizentrum Pfronten und führt über den Tiroler Stadl in ca. 2 - 2,5 Stunden zur Ostler Hütte. Dieser Aufstieg eignet sich nur für Geübte mit Trittsicherheit und ist bei Nässe und Schnee nicht geeignet.


Aufgang über die Reichenbachklamm

Ausgangspunkt für den Aufstieg über die Reichenbachklamm ist der Parkplatz der Breitenbergbahn. Der Aufstieg beträgt ca. 2,5 - 3 Stunden. Die Tour kann auch am Alten Zollhaus gestartet werden.


Aufgang über die Jägerhütte

Ausgangspunkt für diesen Aufstieg ist wiederum der Parkplatz an der Achtalstraße / Aufgang Ostlerforstweg. Folgen Sie zunächst dem Ostlerforstweg und gehen Sie weiter geradeaus, wenn der Ostlerforstweg eine scharfe Linksbiegung macht (siehe Markierung Karte).

 

Sobald Sie wieder auf den Fahrweg kommen, überqueren Sie diesen und laufen Sie weglos über das Murmelefeld - wenn Sie Glück haben, sehen Sie noch ein paar Murmeltiere - bis zur alten Wasserreserve (kleine Hütte) und folgen dort der Beschilderung bis zur Ostler Hütte.

Tourentipps